Zu neuen Ufern (D 1937) # bis 01.01.2018

 

 

(Quelle: cinema.arte.tv)

 

ZU NEUEN UFERN (D 1937, 105 Min., s/w)

Starfilm mit Zarah Leander, die hier eine englische Varietésängerin spielt, die aus unglücklicher Liebe das Leben in einem Straflager auf sich nimmt. Ein packendes Melodram von Detlef Sierck und einer der letzten Filme, die er in Deutschland drehte, bevor er sich in Hollywood als Douglas Sirk einen weltbekannten Namen als Meister dieses Faches machte.

 

Stab und Besetzung

Regie: Detlef Sierck; Drehbuch: Detlef Sierck, Kurt Heuser; Kamera: Franz Weihmayr; Musik: Ralph Benatzky; Schnitt: Milo Harbich

Mit: Zarah Leander (Gloria Vane), Willy Birgel (Sir Albert Finsbury), Viktor Staal (Henry Hoyer), Erich Ziegel (Dr. Magnus Hoyer), Edwin Jürgensen (Gouverneur Jones), Carola Höhn (Mary Jones), Jakob Tiedtke (Käsefabrikant Wells), Robert Dorsay (Bobby Wells), Iwa Wanja (Violet), Ernst Legal (Stout) u.a.