Über uns

 

Worum geht es auf dieser Seite?

DeutscherFilm.info ist die Infoseite zum deutschen Film. Ob News, Veranstaltungs- und Filmtipps, Hintergründe oder vertiefende Themen zu Theorie und Geschichte – wir informieren umfassend zu verschiedensten Aspekten des deutschen Films. Dabei geht es uns nicht um enzyklopädische Vollständigkeit, als vielmehr um ausgewählte Schwerpunkte, die das Interesse am deutschen Film wecken sollen. Der Spaß soll nicht zu kurz kommen, aber auch nicht die Kritik.

Was verstehen wir unter einem deutschen Film?

Die Auswahl der präsentierten Inhalte stellt durchaus eine Herausforderung dar. Zum einen passiert erfreulich viel in der deutschen Filmszene, zum anderen stellt sich die grundlegende Frage: Was ist ein deutscher Film? Es ist einfacher, über das allgemeine Geschehen zu berichten, als eine genaue Antwort darauf zu finden. Trotzdem und gerade deshalb versuchen wir, die gesamte Bandbreite darzustellen. Denn eines ist der deutsche Film gewiss: vielfältig.

In unserem Verständnis davon, was ein deutscher Film ist, folgen wir drei Prinzipien:

1. Kinofilme sehen wir ebenso wie Fernsehfilme, Online-Filme, Videokunst-Filme, Dokus, Serien, Kurzfilme, Werbefilme oder auch Wochenschauen et cetera als Filme an. Wir präsentieren potentiell alle Filmarten – format- und genreübergreifend.

2. Als „deutsche“ Filme sehen wir Filme im Sinne von Punkt 1 an, wenn,  angelehnt an das deutsche Filmförderungsgesetz:

  • die Sprache deutsch ist oder den deutschen Sprach- und Kulturraum betrifft. Hierzu zählen insbesondere auch Filme aus Österreich, der Deutschschweiz, Liechtenstein und Südtirol.
  • Hersteller/Herstellerin und/oder Regisseur/Regisseurin Deutsche sind im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder dem deutschen Sprach- und Kulturbereich angehören. Ist dies nicht der Fall, müssen mindestens zwei Personen in einer Hauptrolle oder ein Großteil der übrigen Filmschaffenden Deutsche sein oder dem deutschen Sprach- und Kulturbereich angehören.
  • überwiegend deutsche Drehorte oder Drehorte aus dem deutschen Sprach- und Kulturbereich im Originaldrehbuch, auf dem der Film basiert, verwendet werden.

3. Bei Koproduktionen müssen folgende Personen Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes sein:

  • eine Person in einer Hauptrolle und eine Person in einer Nebenrolle oder zwei Personen in anderen wichtigen Rollen.
  • entweder eine Regieassistenz oder ein Drehbuchautor/eine Drehbuchautorin oder ein Dialogbearbeiter/eine Dialogbearbeiterin oder eine andere künstlerische oder technische Stabskraft.

 

Wer sind wir?

DeutscherFilm.info wurde 2015 gegründet. Wir sind ein Team von Filmschaffenden, von Redakteuren und Autoren mit medienwissenschaftlichem, kulturwissenschaftlichem, filmwissenschaftlichem oder artverwandtem Hintergrund sowie von Filmbegeisterten ohne speziellen theoretischen oder praktischen Bezug zur Branche. Dadurch findet man nicht nur Fakten, sondern auch eine bunte Vielfalt an Perspektiven und persönlichen Eindrücken. Uns eint die Leidenschaft für deutsche Filme. Diese Leidenschaft möchten wir teilen! Deshalb freuen wir uns über jede Form der Teilnahme an unserer Seite.