Cover "Illustrierter Film-Kurier" © Illustrierter Film-Kurier, cinefiches.com

Glückskinder (Komödie, D 1936)

Screwball-Komödie mit dem UFA-Traumpaar Lilian Harvey und Willy Fritsch. Der Film steht in der Tradition der frühen deutschen Musikfilme, den sogenannten „Tonfilmoperetten“, und machte das Lied „Ich wollt ich wär ein Huhn“ zum Gassenhauer. Die Komödie ist an den mehrfach Oscar-gekrönten Film ES GESCHAH IN EINER NACHT (It Happened One Night, USA 1934) von Frank Capra angelehnt. Durch die spritzigen Dialoge und die Spiellaune der Darsteller bis heute ein großes Vergnügen.

Gedreht wurde Glückskinder vom 23. Mai bis Juli 1936 im UFA-Atelier Neubabelsberg. In Deutschland erhielt der Film im September 1936 das Prädikat künstlerisch wertvoll.

 

 

 

cinema.arte.tv, wikipedia.org

 

GLÜCKSKINDER (D 1936, 90 Min., s/w)

Regie: Paul Martin; Drehbuch: Robert A. Stemmle, Paul Martin; Kamera: Konstantin Tschet; Musik: Peter Kreuder; Schnitt: Carl Otto Bartning

Mit: Lilian Harvey (Ann Garden), Willy Fritsch (Gil Taylor), Paul Kemp (Frank Black), Oskar Sima (Stoddard), Fred Goebel (Bill) u.a.